Oberriexinger Karatekas auf Wandertour

Zu einer gern angenommenen Veranstaltung hat sich bei der Karate Abteilung des TSV Oberrieingen der jährliche Wanderausflug etabliert. Letztes Wochenende war es wieder soweit.
Bestens organisiert und vorbereitet startete man am Samstag früh (06.00 Uhr), mittels Fahrgemeinschaften, zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Pfronten/Allgäu. So richtig gute Wetterprognosen gab es nicht, aber noch war es trocken.
20160917_kleinPünktlich zum Start unserer Wanderung an der Breitenbergbahn in Pfronten setzte dann der Regen ein. Unsere Wanderorganisatorin, Conni Allgaier, regierte auf die aktuelle Wettersituation und setzte „Plan R (wie Regen)“um > Änderung der Route im Hinblick auf Länge und Schwierigkeiten.
Hier ein großes Lob an Conni, die als äußerst erfahrene Bergwanderin sich generell nach den Unerfahrensten richtet und keinerlei Risiken eingeht.
Ziel war somit die Bad Kissinger Hütte (1800 m) zu der wir dann im Regen, nach Fahrt mit der Breitenberg Bahn marschierten. Vorneweg Wanderziege Connie, den Schluß machte die ebenso erfahrene Biggi Gruber. Ab jetzt regnete es nur noch, was aber auch Vorteile mit sich brachte. Kein lästiges Umziehen, keine Anpassung an diverse Wetterverhältnisse, einfach nur Regen. Nass in der Hütte angekommen war natürlich „trocknen“ in geselliger Runde angesagt, man hätte den Tag dort auch ausklingen lassen können.
Nach Rückmarsch zum Tal war noch ein kleiner Abstecher nach Füssen angesagt, dann wurde Quartier bezogen. Der gemeinsame Abend ist, nach einer solchen Aktion, natürlich immer besonders unterhaltsam und kurzweilig.
So waren auch die Karatekas dann bei den Letzten (Verfasser ausgenommen), die sich in ihre Zimmer zurück zogen. Bei gemeinsamem Frühstück am nächsten Morgen wurde dann beschlossen, die Tour nun offiziell zu beenden und den Tag individuell zu gestalten.
img_0585_kleinDaraus ergab sich, dass eine Gruppe noch um den Hopfensee wanderte, ein kleinerer Teil direkt heim fuhr. Letztendlich waren am späten Sonntag nachmittag alle wieder zu Hause, unser Joachim Stecher sogar mit Begleitung – eine Zecke hatte sich ihn als Herberge ausgesucht.
Die Rückmeldungen im Training waren durchweg positiv, alle waren sich einig – next year again.

Für die Karateabteilung Ori, Peter Krüger – Tel. 14547